Aufrufe
vor 4 Jahren

klecks 1/2016

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Kindern
  • Familienservice
  • Tiere
  • Tieren
  • Zeit
  • Tier
  • Vorlesen
  • Stiftung
klecks bietet Eltern und Erziehern das komplette Themenspektrum von Pädagogik bis Psychologie, von Gesundheit über Reisen bis hin zu Spieletipps und Veranstaltungsempfehlungen. klecks erscheint zwei Mal im Jahr und liegt in unseren pme-Kitas, Standorten und Filialen für alle Eltern & Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenfrei aus.

Reisen mit Kindern |

Reisen mit Kindern | Text: Tanja Waigel Es gibt viel zu entdecken: Reisen auf Indonesisch dem Schoß, und Mila begann sofort mit ihm zu spielen. Die Freude über den Hasen reichte den Kindern als gemeinsame Sprache aus. Sie lachten und plapperten miteinander, jedes Kind in seiner Sprache. Noch Wochen später erzählte Mila von dieser Begegnung. Das Zaubermittel gegen Langeweile: eine Schatzsuche Natürlich stand auch die Besichtigung verschiedener Tempel auf unserem Programm, was unsere Tochter weniger spannend fand. Da half es sehr, dass es gelegentlich einen Schatz zu finden gab oder die Reliefs in den Steinen lustige Bilder zeigten. Und meistens war die nächste Schaukel, Wippe oder Klettermöglichkeit nicht weit. Zu unserer großen Überraschung besichtigte Mila völlig fasziniert einen Vulkan und lauschte aufmerksam den Erklärungen ihres Papas. So angetan war sie, dass wir später im Hotel YouTube bemühen mussten, um ihr ein Video eines Vulkanausbruchs zu zeigen. Schatz gefunden! Jetzt ist Ausruhen angesagt Gegen Ende der Reise waren wir reif für die kleine Insel und fuhren mit dem Speedboat auf die autofreie Insel Gili Air. Hier fanden wir, was wir suchten: Sand zum Burgen bauen; warmes, klares Meerwasser zum Planschen; tolle Strandbars mit rosa Knautschsesseln zum Abhängen oder Turnen; leckeres Essen und – ganz wichtig – einen Pool! Rituale für den mentalen Rucksack Es war eine tolle Zeit in Indonesien! Wir lieben es, unserem Kind auf diese Weise die Welt zu zeigen. Natürlich wird sie sich später kaum daran erinnern, aber es geht uns um den Moment. In fremden Ländern, weit weg von Alltag und geliebter Routine, entdecken wir gemeinsam Neues und schaffen uns Rituale, die in unseren mentalen Rucksack passen und uns begleiten. Jeder findet seine Interessensnischen, alles bekommt seinen gebührenden Platz, und jedes Familienmitglied darf daran teilhaben. Das ist ungemein bereichernd und tut so gut. Backpacking mit Kleinkind: sechs Tipps • Wenn möglich, Nachtflüge wählen. Wenn man die Armlehne hochklappt, können die Kleinen quer liegen und gut schlafen. • Passen Sie den Tagesablauf dem Biorhythmus des Kindes an. Früh schlafen zu gehen und zeitig aufzustehen passt ohnehin sehr gut zum Leben auf Bali. • Wenn aus der Dusche nur kaltes Wasser kommt, hilft der Ententanz. Dann wird aus Quälerei richtiger Spaß! • Pixi-Bücher mitnehmen! • Kosten sparen und das Kind in die Mitte des Bettes nehmen! Man zahlt dann meistens nur ein Doppelzimmer. • Vorher Rückentraining machen! Wenn die Beine müde werden, müssen auch noch bei Vierjährigen Papas Schultern herhalten. 42

mit herz und verstand tagespflegekongress für tagesmütter und tagesväter Hochkarätige Referenten Anschauliche Workshops Austausch auf Augenhöhe Angenehme, produktive Atmosphäre Sie möchten teilnehmen? Informationen zum Tagespflegekongress und zur aktuellen Veranstaltung am 7. und 8. Mai 2016 in Jena gibt es unter www.familienservice.de/web/pme-akademie/tagespflegekongress

Magazine

Klecks Magazin 1/2018
Klecks Magazin 2/2016
klecks 1/2016
klecks 2/2015
klecks 1/2015
klecks 1/2014
Kinder Eltern Kindern Familienservice Tiere Tieren Zeit Tier Vorlesen Stiftung