Aufrufe
vor 5 Jahren

klecks 2/2015

klecks bietet Eltern und Erziehern das komplette Themenspektrum von Pädagogik bis Psychologie, von Gesundheit über Reisen bis hin zu Spieletipps und Veranstaltungsempfehlungen. klecks erscheint ab sofort zwei Mal im Jahr und liegt in unseren Kitas, Standorten und Filialen für alle Eltern & Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenfrei aus.

Gut vernetzt und sehr

Gut vernetzt und sehr bewegt | Text: Ingrid Wolper | Fotos: privat und pme Familienservice Mal laut, mal leise durchs Leben Kreative Köpfe, vielseitige Talente, interessante Persönlichkeiten – das sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Lernwelten. Sie sorgen nicht nur liebevoll für die Kinder in unseren Einrichtungen. Viele haben darüber hinaus besondere Hobbys, Leidenschaften und Kenntnisse. Ingrid Wolper spielt Trompete, seit sie zwölf Jahre alt ist. Der Kölner Karneval ist ihre Bühne. Dass Musik glücklich macht, zeigt die Erzieherin auch schon ihren kleinen Schützlingen in der pme-Kita Florakinder. Für klecks berichtet sie über ihre Leidenschaft. Schon mit vier Jahren durfte ich das erste Mal bei einem Karnevalszug mitlaufen. Acht Jahre später habe ich die Trompete für mich entdeckt. Das fleißige Üben hat sich gelohnt, inzwischen spiele ich bei den Musikfreunden Köln Nippes und bin im Karneval mit dem Stabsmusikzug der Nippeser Bürgerwehr, auch bekannt als „Appelsinefunke“, unterwegs. Glückliche Gesichter und Freudentränen Das Repertoire des Musikvereins Köln Nippes reicht von Marschmusik über Rock und Pop bis hin zu Karnevalsmusik. Wir treten das ganze Jahr über auf, unter anderem auf Schützen- und Sommerfesten oder als Überraschungsgäste bei Geburtstagen oder Hochzeiten. Für mich gibt es nichts Schöneres, als in lauter glückliche Gesichter zu schauen – schon so manchen haben wir zu Freudentränen gerührt. Am 11.11. beginnt die fünfte Jahreszeit: der Karneval. Bis Aschermittwoch ziehen wir als „Stabsmusikzug der Nippeser Bürgerwehr“ durch die Säle rund um Köln. Wenn dann zum Höhepunkt der Karnevalssaison die Straßen voller Jecken sind und es bei den Veedelszügen (Karnevalsumzügen) Bonbons und Strüssjer (= Blumen) regnet, sind wir mit unserer Musik natürlich mittendrin. Was mich besonders freut, ist das soziale Engagement der Musikfreunde Köln Nippes. Immer wieder spenden wir den Erlös unserer Auftritte, beispielsweise an das Kinderhospiz. Auch die Jugendarbeit ist uns sehr wichtig, denn ohne Nachwuchs kann ein Verein nicht leben. Mein Mann hält mir den Rücken frei Bei vielen Veranstaltungen ist meine ganze Familie dabei. Auch mein vierjähriger Sohn Tim trommelt inzwischen schon bei Auftritten mit. So wie Tim sind auch mein Bruder und ich in die Musik hineingewachsen – unser Vater hat den Musikverein Köln Nippes vor 40 Jahren mitgegründet und ist ihm als Tenorhornspieler noch immer treu. Auch mein Mann spielt eine wichtige Rolle: Er betreut die Kinder, wenn ich Proben oder Auftritte habe, und hält mir so den Rücken frei. 34

Wenn Kinderaugen strahlen Die Musik bringt Abwechslung in meinen Alltag zwischen Familie und Beruf. Das Tolle aber ist, dass ich mein Hobby mit in die Arbeit nehmen kann. Die Kinder probieren mit Begeisterung Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen oder Rasseln aus und erfahren beim Musizieren ganz anschaulich, was Dynamik – z. B. der Unterschied zwischen laut und leise – und Rhythmus in der Musik bedeuten. Besonders spannend fanden die Florakinder unser letztes Laternenfest: Die Laternenlieder wurden von Trompetenmusik begleitet, und die Kinder durften meine Trompete ganz genau inspizieren. Sie waren begeistert, und ich musste versprechen, mein Lieblingsinstrument bald wieder in die Kita mitzubringen. Die Musik ist wie das Leben, mal laut und auch ganz leise, es geht mal rauf und mal runter. Deshalb kann ich von Herzen sagen: Mein Leben ist die Musik. Ingrid Wolper ist Erzieherin in der pme Kita Florakinder. 35

Magazine

Klecks Magazin 1/2018
Klecks Magazin 2/2016
klecks 1/2016
klecks 2/2015
klecks 1/2015
klecks 1/2014
Keine Tags gefunden...